Geschlechtsunterschiede in der kardiovaskulären Prävention

Inferior control of low-density lipoprotein cholesterol in women is the primary sex difference in modifiable cardiovascular risk: A large-scale, cross-sectional study in primary care

Rachamin Y, Grischott T, Rosemann T, Meyer MR

Atherosclerosis. 2021;324:141-147

Abstract

Hintergrund:

Über Geschlechtsunterschiede in der kardiovaskulären Prävention wurde bereits berichtet, aber die Rolle des Geschlechts in Bezug auf verschiedene modifizierbare Risikofaktoren wie Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C), systolischer Blutdruck und glykiertes Hämoglobin (HbA1c) in der Grundversorgung ist unklar. Daher untersuchten wir Geschlechtsunterschiede bei den Messraten und den Messwerten von LDL-C, Blutdruck und HbA1c in der primären und sekundären kardiovaskulären Prävention durch Hausärztinnen/Hausärzten.

Methoden:

Diese Querschnittsstudie basierte auf elektronischen Krankenakten von 59’092 hausärztlichen Patientinnen/Patienten (51,9% Frauen) im Alter von 40-79 Jahren in der Schweiz. Mittels Multilevel-Regression wurden Assoziationen des Geschlechts mit der Messung und den gemessenen Werten von LDL-C, Blutdruck und HbA1c im Jahr 2018 modelliert.

Ergebnisse:

Sowohl in der Primär- als auch in der Sekundärprävention hatten Frauen niedrigere LDL-C-Messraten (altersbereinigter Odds Ratio (aOR) 0,71 [95% Konfidenzintervall (CI) 0,67 bis 0,75] und 0,70 [CI 0,51 bis 0,95]) und höhere gemessene LDL-C-Werte als Männer (altersbereinigte Differenz 0,30 mmol/L [CI 0,25 bis 0,35] und 0,28 mmol/L [CI 0,07 bis 0,48]). Im Vergleich zu Männern wiesen Frauen in der Primärprävention niedrigere Blutdruck- und HbA1c-Messraten (aOR 0,77 [KI 0,73 bis 0,81] und 0,76 [KI 0,71 bis 0,80]) und Messwerte (altersbereinigte Differenz -2,49 mmHg [KI -2,99 bis -1,79] und -0,19% [KI -0,24 bis -0,14]) auf, während es in der Sekundärprävention keinen Geschlechtsunterschied gab. Der altersbedingte Anstieg von LDL-C, Blutdruck und HbA1c war bei Frauen größer als bei Männern.

Schlussfolgerungen:

Die Kontrolle des LDL-C bei Frauen sollte verbessert werden, um geschlechtsspezifische Ungleichheiten in der kardiovaskulären Prävention zu reduzieren.